Aktuelles Archiv

Abschied von Henry
vom 07.07.2022
Regenbogenbrücke



Tanja und Dietmar, seit Jahren liebe Mitglieder unseres Vereins, verloren am 07.07.22 plötzlich und unerwartet ihren Henry. Wir sind sehr traurig und können es selbst kaum fassen:


Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt plötzlich still. Und wenn sie sich dann weiterdreht, ist nichts mehr so, wie es mal war. Dieser Moment traf uns am 07.07. völlig unerwartet. Von jetzt auf gleich hat Henry mitten im Spiel die Welt und damit unser Herz, unser Leben verlassen. Es zerreist mich in Stücke, wenn ich daran zurückdenke. Du warst mein Seelenhund, mein Schatten. Keine Bewegung konnte ich machen, ohne dass diese von Dir kontrolliert wurde. Du bist in unser Leben gekommen, als es uns schlecht ging und hast unser Leben wieder mit Freude gefüllt. Auf Dich war Verlass, in jeder Situation. Du hast uns immer verstanden, warst super sensibel und hattest für alles den „richtigen Riecher“. Deine große Liebe zu uns – und ein Jahr später auch zu Riva - war unersättlich. Sie verliert durch Dich auch ihre große Liebe.

Du warst als Hund der beste Mensch, den wir zum Freund haben konnten. Du hattest immer nur ein Ziel: uns Dein großes Herz zu schenken. Wenn wir an Dich denken, lächeln wir, doch unsere Herzen schmerzen. Intensiv war unser Weg, den wir gemeinsam gehen konnten, leider hielt dieser nur vom 07.06.2014 – 07.07.2022. Deine Pfoten haben große Spuren in unseren Herzen hinterlassen. Wir danken Dir für die gemeinsame Zeit.

Lebe wohl, sage ich Dir leise. Mach’s gut auf deiner letzten Reise…


mehr lesen
Abschied von Milo
vom 30.06.2022
Regenbogenbrücke

Der bezaubernde Milo hat seine letzte Reise angetreten. Sein Frauchen schreibt uns:

"Am 10.10.2017 bist du zu mir gekommen. Am 14.06.2022 mussten wir dich schweren Herzens gehen lassen. Du hast unsere Herzen erobert und hinterlässt eine unfassbare Leere.
Danke, dass du einen Teil meines Weges mit mir gegangen bist und wir gemeinsam ein wunderschönes neues Zuhause mit lieben Menschen gefunden haben.
Du warst mein Seelenhund und hast mich gefunden."

Run free, Milo! Wir werden dich niemals vergessen.


Nachts im Traum bist du wieder bei mir,
mit deiner Wärme, deinem Schwanzwedeln und deiner Freude
und ich weiß, du hast mich nicht verlassen,
du wirst immer bei mir sein.
(Verfasser unbekannt)


mehr lesen
Abschied von Simon
vom 12.04.2022
Regenbogenbrücke

Der liebe Simon musste seine letzte große Reise antreten. Leider blieben ihm nur drei Monate in seinem neuen Zuhause, aber diese Zeit war vielleicht die glücklichste in seinem Leben! Wir sind unseren lieben Tierschutzfreunden Anja und Sven sehr dankbar, dass sie Simon so spontan aufgenommen und so liebevoll umsorgt haben. Simon, wir werden dich nie vergessen!


mehr lesen
Abschied von Barney
vom 02.02.2022
Regenbogenbrücke

Barney hatte das große Glück, viele Jahre bei seinem Rudel leben zu dürfen. Doch in seinem letzten halben Jahr ging es Barney altersbedingt immer schlechter und am 27.01.22 hat Barney seine letzte Reise über den Regenbogen angetreten. Seine Familie vermisst ihn sehr! Mach´s gut, lieber Barney!

Ein Träne des Dankes, dass es Dich gab.
Eine Träne der Freude für die Zeit mit Dir.
Eine Träne des Schmerzes, weil Du so fehlst.
Eine Träne der Liebe – aus unseren Herzen wirst du nicht gehen.


mehr lesen
Abschied von Bonnie
vom 30.12.2021
Regenbogenbrücke

Bonnie, ehemals Beti, war eine ganz besondere Hündin! Die Beschreibung des Tierheims, aus dem sie kam, war unterschiedlich. Mal wurde sie als ängstlich, dann wieder als aggressiv beschrieben. Fotos gab es kaum, denn Bonnie lebte nur in ihrer Hütte und zeigte sich den Menschen nicht. So war sie über Jahre im Tierheim, bis ich mich entschloss, ihr eine Chance zu geben in der Hoffnung, dass sie einfach nur ängstlich war. Bonnie war eine beeindruckende Erscheinung. Nachdem sie einen Tag bei uns war, traute ich mich, sie anzufassen. Es passierte nichts. Sie ließ es einfach über sich ergehen. Nachdem ich sie besser kennengelernt hatte, war mir klar, Bonnie würde sich wahrscheinlich lieber selbst den Fuß abbeißen, als nach irgendjemanden schnappen. Bonnie war eine herzensgute verträgliche Hündin. Nachdem sie ihre Ängste ein wenig abgelegt hatte, versuchte ich, sie zu vermitteln und fand auch ein wunderbares Zuhause für Bonnie. Am 30.12.21 musste ihre Familie von ihr Abschied nehmen. Wir sind sehr traurig, aber auch glücklich, dass wir diesem chancenlose Hund ein paar wunderbare und glückliche Jahre schenken konnten. Wir werden Bonnie nie vergessen!


Meine Augen können dich nicht mehr sehen,
meine Hände dich nicht mehr berühren.
Aber ich fühle dich in meinem Herzen.
Für immer und ewig.
(Verfasser unbekannt)


mehr lesen
Abschied von Jack
vom 26.11.2021
Regenbogenbrücke

Eine handvoll Hunde waren es, die wir 2012/13 aus einem italienischen Canile übernahmen. Traurige, sehr stinkende und verwahrloste Seelen, die allesamt nicht fassen konnten, dass sich ihr Leben innerhalb eines Tages komplett änderte. Jack war einer von ihnen. Ein Hütehund mit Rasterlocken hinter den Ohren und Angst vor uns Menschen. Doch die Neugier auf das neue Leben war stärker als sein Angst. So konnte Jack im Oktober 2013 in sein neues Zuhause ziehen. Jetzt schrieb uns sein Frauchen, dass Jacks Kraft zu Ende war und sie ihn gehen lassen mussten.
Dies schrieb uns sein Frauchen: Jack hat nun seine letzte Reise angetreten, kurz vor seinem 17. Geburtstag.
Nachdem er 2 Tage nur geschlafen hatte, bekam er Schmerzen und der Tierarzt musste ihn erlösen.
Unsere Katze hat 2 Nächte bei ihm gelegen, es war sehr berührend.

Jack kam im Oktober 2013 zu uns, zu der Zeit war er bereits 9 Jahre alt.
Wir sind glücklich über die Zeit, die wir mit ihm verbringen durften.
Und wer hätte gedacht, dass er so alt werden würde und dass er seine Angst fast vollständig verlieren würde.
Er war die Gutmütigkeit in Person, immer neugierig, immer hungrig und machmal zu Späßen aufgelegt.

Wir vermissen ihn und sind dankbar für diese schöne Zeit mit ihm.

Wer im Herzen liebevolle Erinnerungen hinterlässt
und unsere Seele berührt,
kann weder vergessen werden,
noch verloren gehen.


mehr lesen
Abschied von Megi
vom 22.11.2021
Regenbogenbrücke

Megis Leben wurde erst so richtig schön, nachdem sie ihre Familie gefunden hatte, bei der sie ihren Lebensabend verbringen durfte. Nun ist Megi friedlich eingeschlafen und ihre Familie schrieb uns, dass sie schmerzlich vermisst wird, da sie so ein liebes und treues Familienmitglied war.
Ruhe in Frieden, liebe Megi.


Es wird Stille sein und Leere.
Es wird Trauer sein und Schmerz.
Es wird dankbare Erinnerung sein,
die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet.


mehr lesen
Abschied von Lanny
vom 03.11.2021
Regenbogenbrücke

Lanny kam vor vielen Jahre aus Spanien zu uns und hatte das Glück, schon bald ein tolles Zuhause zu finden. Am 16. Oktober ging er leider über den Regenbogen. Es bleibt jedoch die Liebe, Gedanken, Gefühle, Erinnerungen an schöne Stunden und Momente, die einzigartig waren und unvergessen bleiben. Diese Momente gilt es festzuhalten und im Herzen zu bewahren.

R.I.P. lieber Lanny.


Es tut weh, sagt das Herz.
Es wird vergehen, sagt die Zeit.
Aber ich komme immer wieder, sagt die Erinnerung.


mehr lesen
Abschied von Iwo
vom 25.10.2021
Regenbogenbrücke

Iwo hatte das große Glück, als junger Hund bereits von seiner Familie adoptiert zu werden. 11 tolle Jahre hatten sie, die sie gemeinsam durch Dick und Dünn gegangen sind. Aber nun war auch Iwos Kraft versiegt und seine Familie hat ihn schweren Herzens gehen lassen.

Ruhe in Frieden, lieber Iwo!


Ein Träne des Dankes, dass es Dich gab.
Eine Träne der Freude für die Zeit mit Dir.
Eine Träne des Schmerzes, weil Du so fehlst.
Eine Träne der Liebe – aus meinem Herzen wirst Du nicht gehen.


mehr lesen
Abschied von Nicolas
vom 25.10.2021
Regenbogenbrücke

Bereits im Sommer hat Nicolas seine Reise über die Regenbogenbrücke angetreten und Tränen und Trauer hinterlassen. Run free lieber Nicolas!

Die Bande der Liebe werden mit dem Tod nicht durchschnitten. (Thomas Mann)


mehr lesen
Abschied von Nando
vom 25.08.2021
Regenbogenbrücke

Die Hälfte seines Lebens hat Nando bei uns verbracht. Er hatte eine traurige Vergangenheit, die zeitlebens Spuren bei ihm hinterlassen hatte. Wir haben versucht, ihm ein behütetes Leben zu bereiten und Nando hat versucht, das Beste aus sich herauszuholen. Heute war der Tag des Abschieds. Nando ist im Alter von vierzehn Jahren über den Regenbogen gegangen. Gute Reise lieber Nando! Wir werden dich nie vergessen!


mehr lesen
Abschied von Ida
vom 05.08.2021
Regenbogenbrücke

Auch die süße Ida hat ihre letzte Reise über den Regenbogen angetreten, da sie altersbedingt erlöst werden musste. Aber auch, wenn es für Ida sicherlich eine Erlösung war, so hinterlässt sie doch bei ihrer Familie große Traurigkeit. Ruhe in Frieden Ida und grüße uns alle, die bereits vorgegangen sind.


Mit dem Tod eines geliebten Hundes
verliert man vieles.
Niemals aber die gemeinsam verbrachte Zeit.


mehr lesen
Abschied von Carla
vom 05.08.2021
Regenbogenbrücke

Mit großer Bestürzung haben wir erfahren, dass Carla ganz plötzlich sehr krank geworden und leider verstorben ist. Ihre Familie hat alles menschenmögliche unternommen, um Carla zu helfen. Aber leider waren alle Bemühungen vergebens. Wir sind darüber alle noch völlig fassungslos und werden diese tolle Hündin niemals vergessen. Run free liebe Carla!


Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig.
Erzählt lieber von mir und traut euch zu lachen.
Lasst mir einen Platz zwischen euch,
so, wie ich ihn im Leben hatte.


mehr lesen
Abschied von Ari
vom 29.07.2021
Regenbogenbrücke

Leider hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass Ari im Juni erlöst werden musste und ihre große Reise über den Regenbogen angetreten hat.
Ari hatte 9 glückliche Jahre bei ihrer Familie und hinterlässt eine große Lücke. Run free - Ari!


Was im Herzen liebevolle Erinnerungen hinterlässt
und unsere Seele berührt, kann weder vergessen werden,
noch verloren gehen,.


mehr lesen
Abschied von Pina
vom 09.08.2021
Regenbogenbrücke

Unsere liebe Pina hat am 28.06.21 ihre letzte große Reise angetreten. Wir sind sehr traurig und vermissen sie sehr! Pina lebte seit November 2019 bei uns. Eine Erkrankung der Lunge machte es uns unmöglich, sie zu vermitteln. Anfangs war Pina recht ängstlich und unsicher. Sie konnte mit Spaziergängen nichts anfangen und auf einem weichen Kissen hatte sie in ihrem Leben auch noch nie gelegen. Pina hat den größten Teil ihres Lebens an der Kette verbracht und tauschte dieses Leben dann als alter Hund mit einem Zwinger in einer Tötungsstation. Doch Pina hatte offensichtlich den Glauben an ihr großes persönliches Glück nie aufgegeben. Sie wurde von großartigen Tierschützern aus der Tötung gerettet und aufgepäppelt. Das Fell musste komplett geschoren werden und auch ihre Lunge machte zu dieser Zeit immer wieder Probleme. Nach ihrer anfänglichen Unsicherheit lebte Pina sich bei uns gut ein und wurde ein fester Teil unseres Rudels. Mittlerweile genoß sie jeden Spaziergang und schlief abends auf ihrem weichen Kissen und auch oft neben dem Bett. Wahrscheinlich hatte Pina bei uns die glücklichste Zeit ihres Lebens und wir hätten uns noch viele Monate mehr gewünscht. Aber leider mussten wir am Montag die schwere Entscheidung treffen und wir haben sie in Pinas Sinne getroffen! Run free, Pina Plüsch, wir werden dich nie vergessen!


mehr lesen
Abschied von Amik
vom 14.06.2021
Regenbogenbrücke

Bereits im Mai musste sich Amiks Familie nach 10 gemeinsamen Jahren von ihrem treuen Freund und Begleiter verabschieden.
Amik hat viele Jahre mit liebevoller Unterstützung seiner Familie seine Handicaps getragen. Vergangenen Winter wurde er aber so krank, dass er nun erlöst werden musste. Und auch, wenn Amik und seiner Familie noch ein bisschen Zeit geblieben ist, sich mit dem Unausweichlichen auseinanderzusetzen, so ist es doch immer viel zu früh und ändert auch nichts an der Trauer, die einen überfällt.
Amik hinterlässt eine große Lücke im Leben seiner Familie, die ihn schmerzlich vermisst, gleichzeitig aber auch unglaublich dankbar für die vielen gemeinsamen Jahre ist.


Immer wenn wir an dich denken,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so als wärst du nie gegangen.
Was bleibt ist Liebe und Erinnerung.


mehr lesen
Abschied von Lewis
vom 03.06.2021
Regenbogenbrücke

Lewis hat das stolze Alter von 17 Jahren erreicht. Aber am 31. Mai musste seine Familie ihm helfen, das Leben, das er so sehr geliebt hat, loszulassen.
Lewis Familie schrieb uns, dass Lewis Leben von vielen Katzen- und Hundefreundschaften begleitet wurde und dass ihn viele andere Menschen ins Herz geschlossen hatten. Eine ganz besondere Freundschaft bestand zu einem 4-jährigen Nachbarjungen, der zu Lewis Abschied ein kunterbuntes Bild mit dem Weg zum Himmel gemalt hat, damit Lewis Familie nicht so traurig ist.
Lewis war ein enger und treuer Freund, der schmerzlich vermisst wird und immer einen großen Platz im Herzen seiner Familie hat.


Meine Augen können dich nicht mehr sehen,
meine Hände dich nicht mehr berühren.
Aber ich fühle dich in meinem Herzen.
Für immer und ewig.
(Verfasser unbekannt)


mehr lesen
Abschied von Marlow
vom 17.05.2021
Regenbogenbrücke

Marlow lebte zwölf Jahre bei seinem Frauchen. Viel haben die beiden zusammen durchgemacht, nichts konnte Marlow davon abhalten, auf sein Frauchen aufzupassen und sie zu beschützen. Doch den Kampf gegen den Krebs hat dieser starke und stolze Hund verloren. Marlow musste erlöst werden, er hinterlässt eine schmerzvolle Lücke in seiner Familie! Marlow, mach´s gut und grüße alle die du kennst hinter dem Regenbogen.


mehr lesen
Abschied von Lucy
vom 14.05.2021
Regenbogenbrücke

Wir bekamen die Nachricht, dass die liebe Lucy ihren Weg über den Regenbogen antreten musste. Zehn Jahre lang lebte sie glücklich mit ihrer Familie zusammen, nun war der Zeitpunkt des Abschieds gekommen. Lucy war ein wunderbarer intelligenter und lieber Hund, der nun eine sehr traurige Familie zurücklässt. Auch wir werden Lucy immer in liebevoller Erinnerung halten.


mehr lesen
Abschied von Zara
vom 06.05.2021
Regenbogenbrücke

am 06.05. trat die liebe Zara nach kurzer Krankheit die Reise über den Regenbogen an. Zara hatte kein glückliches Leben. Als sie bei uns ankam, war sie sehr verwahrlost und in einem schlechten Zustand. Nach einigen Wochen ging es Zara viel besser und als sie dann noch das große Los zog und ein wundervolles Frauchen fand, war für Zara das Glück perfekt. Endlich konnte sie ihr Leben genießen und alles nachholen, was ihr bisher gefehlt hatte. Sie hatte sehr glückliche Jahre bei ihrer Familie, die sie nun sehr vermisst. Zara war eine große Persönlichkeit, die eine schmerzhafte Lücke hinterlassen hat. Wir werden sie nie vergessen!


mehr lesen
Abschied von Hennes
vom 05.05.2021
Regenbogenbrücke

Bereits im April musste Hennes nach langer Krankheit erlöst werden. Es ist sicherlich eine der schwersten Entscheidungen, die man im Leben treffen muss. Hennes hatte aber das Glück, dass er bereits seit 2011 bei seiner Famlie leben durfte und von ihnen mit viel Liebe und Fürsorge umsorgt wurde. Die Lücke, die er dort hinterlässt, ist aber groß und schmerzhaft.


Wer im Herzen liebevolle Erinnerungen hinterlässt
und unsere Seele berührt,
kann weder vergessen werden,
noch verloren gehen.


mehr lesen
Abschied von Finley
vom 23.03.2021
Regenbogenbrücke

Finley hat noch lange dem Tumor getrotzt und einfach sein Leben genossen. Ob nun mit seiner Familie, seinem Kumpel Henry oder auch anderen Hundekumpels. Er hatte Spaß und wurde geliebt. Aber nun kam leider doch der Tag, an dem er erlöst werden musste. Und auch, wenn es für Finley sicherlich eine Erlösung war, bricht es einem doch das Herz.


Ein Träne des Dankes, dass es Dich gab.
Eine Träne der Freude für die Zeit mit Dir.
Eine Träne des Schmerzes, weil Du so fehlst.
Eine Träne der Liebe – aus meinem Herzen wirst Du nicht gehen.


mehr lesen
Abschied von Sally
vom 03.02.2021
Regenbogenbrücke

Sally haben wir schon vor über zehn Jahren in ein wundervolles Zuhause vermittelt. Sie hatte das große Glück, dass sie viele Jahre im Schutz ihrer Familie verbringen durfte, liebevoll umsorgt wurde und immer und überall dabei sein durfte. Ende letzten Jahres ging es ihr aber leider immer schlechter, so dass sie Anfang Januar erlöst werden musste. Sally hinterlässt eine große Lücke im Leben ihrer Familie und wird schmerzlich vermisst.


Und immer sind da Spuren deines Lebens,
Gedanken, Bilder und Augenblicke.
Sie werden uns an dich erinnern,
uns glücklich und traurig machen
und dich nie vergessen lassen.



mehr lesen
Abschied von Gretel
vom 12.01.2021
Regenbogenbrücke

Gretel hatten wir 2015 in ein wundervolles Zuhause vermittelt. Nun musste sie leider am 25. Dezember 2020 erlöst werden. Der Schock darüber sitzt noch tief und es wird sicherlich noch eine Weile dauern, bis ein Lächeln die Tränen ablöst, die bei Erinnerungen an Gretel über die Wangen kullern.


Der Wind erzählt es Dir ganz leise
meine Erinnerungen an Dich
begleiten Dich auf Deiner letzten Reise.
Du bist mir so nah und doch so fern
leuchtest jetzt am Himmel für mich als schönster Stern.
Jede Träne von mir die zu Boden fällt
eine Geschichte über unserer Liebe erzählt.
Ich vermisse Dich so sehr
und doch weiß ich, Du kommst nicht mehr.
Dich nie wieder zu sehen erfüllt mich mit Schmerzen
mir bleibt nur die Liebe für Dich in meinem Herzen.
(Autor: Kaskan)


mehr lesen
Abschied von Elli
vom 12.01.2021
Regenbogenbrücke

Leider hat uns die traurige Nachricht erreicht, dass Elli gestorben ist. Die kleine süße Zaubermaus, die sich so toll entwickelt hatte. Ellis Frauchen schrieb uns, dass sie so perfekt in ihr kleines Team passte und sie unglaublich dankbar für die vielen schönen Momente ist, die sie miteinander verbringen durften.



Deine kleinen Pfoten haben große Spuren in meinem Herzen hinterlassen.


mehr lesen
Abschied von Chara
vom 18.12.2020
Regenbogenbrücke

Leider müssen wir uns zum Ende dieses Jahres auch von Chara verabschieden. Chara hat es allen gezeigt und ist trotz einer Staupe-Erkrankung, die sie sich in Bulgarien eingefangen hatte, stolze 16 Jahre alt geworden. Sie hatte ein wundervolles Zuhause und hinterlässt nun ein große Lücke. Ruhe in Frieden liebe Chara.



Ich fang ein Bild von dir
und schließ die Augen zu,
dann sind die Räume nicht mehr leer,
lass alles andere einfach ruhen.
Ich fang ein Bild von dir
und dieser eine Augenblick
bleibt mein gedanklicher Besitz,
den kriegt der Himmel nicht zurück.
(„an deiner Seite“ von Unheilig)


mehr lesen
Abschied von Felix
vom 23.11.2020
Regenbogenbrücke

Felix hat schon vor längerer Zeit diese Welt verlassen, tobt jetzt über grüne Wiesen im Regenbogenland und lässt sich dort die Sonne auf den Bauch scheinen.
Trotzdem möchten wir auch ihn hier verewigen, denn vergessen werden wir ihn nicht.


Die Seele hätte keinen Regenbogen,
wenn die Augen nicht weinen könnten.
(Verfasser unbekannt)


mehr lesen
Abschied von Menta
vom 23.11.2020
Regenbogenbrücke

Uns hat die traurige Nachricht erreicht, dass Menta im Alter von 13 Jahren die Reise ins Land hinter den Regenbogen angetreten hat. Menta haben wir vor einigen Jahren von den Griechischen Pfötchen übernommen und hier in ein liebevolles Zuhause vermittelt.
Run free, liebe Menta. Wir werden dich niemals vergessen!


Meine Augen können dich nicht mehr sehen,
meine Hände dich nicht mehr berühren.
Aber ich fühle dich in meinem Herzen.
Für immer und ewig.
(Verfasser unbekannt)


mehr lesen
Abschied von Ramin
vom 22.10.2020
Regenbogenbrücke

Ramins Frauchen überbrachte uns die traurige Nachricht, dass ihr lieber Groenendaelrüde Ramin, der im Jahr 2014 aus Polen zu uns kam, verstorben ist. Wir sind sehr traurig! Leb wohl, lieber Ramin! Wir werden dich nie vergessen!

Dies schrieb uns sein Frauchen: Er war mein bester Freund!
In meinem Herzen wird er es für immer bleiben.
Und eines Tages, wenn auch ich diese Erde verlasse, werden wir gemeinsam durch die unendlichen Welten wandern!


mehr lesen
Abschied von Czarek
vom 08.10.2020
Regenbogenbrücke

Czareks Kraft ist versiegt und er hat seine letzte große Reise über den Regenbogen angetreten. Vier glückliche Jahre konnte er mit seinem Frauchen verbringen und mit ihr durch Dick und Dünn gehen. Nun wird er schmerzlich vermisst, aber niemals vergessen.
Ruhe in Frieden, Czarek.


Sprich nicht voller Kummer
von meinem Weggehen,
sondern schließe die Augen
und du wirst mich unter euch sehen,
jetzt und immer.
(Khalil Gibran)


mehr lesen
Abschied von Ajra
vom 25.08.2020
Regenbogenbrücke

Und wieder hat uns eine traurige Nachricht erreicht. Ajra musste bereits im Juli von ihren Leiden erlöst werden und hat ihren Weg über den Regenbogen angetreten.
Ajras Familie schreibt uns, dass sie Ajra sehr vermissen und dass sie eine große Lücke hinterlässt.


Die Liebe wird bleiben, aber es ist nichts mehr, wie es einmal war.


Er ist die Erlösung, sagt der Verstand.
Es ist zu früh, sagt das Herz.
Du fehlst mir so sehr, sagt die Liebe.
Es ist Gottes Wille, sagt der Glaube.
Doch wer sagt: „So ist nun mal das Leben“,
der hat keine Ahnung wie weh das tut.
(Verfasser unbekannt)


mehr lesen
Abschied von Linus
vom 03.08.2020
Regenbogenbrücke

Uns hat die traurige Nachricht erreicht, dass Linus über den Regenbogen gegangen ist.
Wir werden Dich nicht vergessen. R.I.P. schöner Linus.


Sie sind Seelengefährten.
Tief drinnen im Herzen,
da wo die Liebe ihren Ursprung hat.
Ihre bedingungslose Liebe ist eine Verbindung auf Lebzeiten und über den Tod hinaus.
Nein, sie verlassen uns nicht.
Sie begleiten uns weiter - auch wenn sie nicht mehr neben uns gehen -
bis wir uns wiedersehen.
Denn Seelen, die zusammen gehören finden sich… immer.
Sie können sich nicht verlieren.
(Sylvia Raßloff )


mehr lesen
Abschied von Phoebe
vom 27.07.2020
Regenbogenbrücke

Phoebe war schwer krank und ihre Familie hat schweren Herzens die Entscheidung treffen müssen, Phoebe gehen zu lassen. Phoebe war ein toller Hund und hinterlässt eine große Lücke im Leben ihrer Familie. Sie wird immer in ihren Herzen sein.


Noch stehen wir ganz traurig da.
Doch wissen wir, du bist nicht fort – du bleibst ganz nah.
In einer besseren Welt am Ende des bunt schillernden Regenbogens,
genau dort werden wir uns wiedersehen!




mehr lesen
Abschied von Senta
vom 09.07.2020
Regenbogenbrücke

Am 10.06. musste Christine, unsere 2.Vorsitzende, ihre liebe Senta gehen lassen, die sie vor zehn Jahren aus einem polnischen Tierheim übernommen hatte. Wir sind sehr traurig! Mach´s gut, liebe Senta und grüß all die Rudelmitglieder, die sich bereits dort befinden!

Meine Schöne, meine Sanfte,
schwer krank versiegte deine Kraft mehr und mehr,
nun musste ich dich schweren Herzens gehen lassen.
Voller Trauer, aber auch voller Dankbarkeit schaue ich
auf zehn wundervolle Jahre mit dir zurück.
Nie vergessen werde ich deinen unwiderstehlichen Blick,
dein unnachahmliches Heulen in den Himmel,
wenn das Leben gerade mal wieder besonders schön war
und dein wunderbar sanftes Wesen.
Lass es dir gut gehen, dort wo du jetzt bist.
Mach’s gut, meine Schöne!


mehr lesen
Abschied von Kessi
vom 22.10.2020
Regenbogenbrücke

Die liebe Kessi, die vor vielen Jahren ein Zuhause in Osnabrück gefunden hatte, musste von ihren Leiden erlöst werden. Run free, Kessi!


mehr lesen
Abschied von Mona
vom 30.04.2020
Regenbogenbrücke

Nach langer Krankheit musste Mona von ihrem Leiden erlöst werden. Die Trauer ihrer Familie begleitete sie auf ihrer letzten großen Reise und Mona wird in ihren Herzen weiterleben. R.I.P.



Und immer sind da Spuren deines Lebens,
Gedanken, Bilder und Augenblicke.
Sie werden uns an dich erinnern,
uns glücklich und traurig machen
und dich nie vergessen lassen.


mehr lesen
Abschied von Zito
vom 01.04.2020
Regenbogenbrücke

Wir bekamen die traurige Nachricht, dass der liebe Tervuerenrüde Zito, den wir 2013 vermittelten, über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Zito kam zusammen mit einigen anderen Hunden im Rahmen einer Beschlagnahmung nach Deutschland. Zito war ein sehr lieber sensibler Rüde, der ein Zuhause als Zweithund fand und dort sicherlich seine glücklichste Zeit erlebte. Zito wurde vierzehn Jahre alt und wir danken seiner Familie, die ihm ein liebevolles und sicheres Zuhause schenkten.

Wir werden Zito nie vergessen!


mehr lesen
Abschied von Emma
vom 05.03.2020
Regenbogenbrücke

26.3.2006 - 27.1.2020

Bei Emma wissen wir das Geburtsdatum so genau, weil sie aus dem Wurf unserer ersten Pflegehündin war. Das macht sie für uns natürlich zu etwas ganz Besonderem. Es freut uns, dass sie fast 14 Jahre von ihrer Familie liebevoll umsorgt wurde. Aber hier hinterlässt sie nach so vielen Jahren natürlich eine große Lücke. Nichts ist mehr, wie es einmal war.
R.I.P. Emma!


Wenn ihr mich sucht,
sucht mich in euren Herzen.
Habe ich dort eine Bleibe gefunden,
werde ich immer bei euch sein.
(Rainer Maria Rilke)


mehr lesen
Abschied von Vicky
vom 05.03.2020
Regenbogenbrücke

Uns hat die traurige Nachricht erreicht, dass Vicky am 2. März ihren Weg über die Regenbogenbrücke antreten musste.
Vicky war einer der ersten Hunde, die wir aus Polen vermittelt haben. Allein schon deswegen wird sie für uns immer etwas Besonderes bleiben. Sie war anfangs sehr schüchtern und die Menschen in ihrem neuen Zuhause waren Hundeanfänger. Trotzdem waren wir uns sicher, dass es genau die richtigen Menschen für Vicky sind. Und so war es auch.
Vicky hatte ein langes und glückliches Leben. Aber trotzdem ist ein Abschied immer zu früh.
Mach es gut Vicky! Wir werden dich nie vergessen.


Nichts beschreibt die Traurigkeit,
die das Herz durchdringt,
wenn die Seele Abschied nimmt.
(Petra Franziska Killinger)


mehr lesen
Abschied von Scully (Lykoula)
vom 13.12.2019
Regenbogenbrücke

Ein langes glückliches Leben ist am 21.11.2019 auf dieser Welt zu Ende gegangen. Scully, unser Herzenshund und für viele der Inbegriff der griechischen Pfötchen und der Fellgesichter in Not, hat ihre Reise über den Regenbogen angetreten. Scully lebte in Vassos Tierheim in Griechenland, dort lernten wir sie im August 2006 kennen. Es war die berühmte Liebe auf den ersten Blick! Offensichtlich von beiden Seiten, denn Vassos Warnung, Scully nicht von der Leine zu lassen, da sie weglaufen würde, war völlig unnötig. Scully wich uns nie von der Seite und begleitete unser Leben über dreizehn Jahre. Ein sehr langer Zeitraum, trotzdem ist es immer zu kurz und die Zeit des Abschieds viel zu schnell da. Scully wird immer ein Teil von uns bleiben! Lykoula 15.08.2003 - 21.11.2019


mehr lesen
Abschied von Dali
vom 02.12.2019
Regenbogenbrücke

Und wieder erreichte uns die traurige Nachricht über einen Abschied. Dali musste erlöst werden und hinterlässt eine sehr große Lücke im Leben seiner Familie. Nichts ist mehr, wie es mal war.


Sein Frauchen schrieb uns:

"Ein Hund ist nicht nur ein Hund.
Er ist dein Beschützer, dein Seelengefährte, dein Freund. Bis zu seinem letzten Atemzug und für immer in deinem Herzen.

Dali war ein unglaublich lieber und außergewöhnlicher Hund mit fast schon menschlichen Zügen.

Es tut schrecklich weh, er fehlt soooo sehr!
Wir haben ihn sehr geliebt!"


Run free - Dali! Du wirst immer einen Herzensplatz haben.


mehr lesen
Abschied von Billy Lehmann
vom 21.11.2019
Regenbogenbrücke

Uns erreichte die traurige Nachricht, dass Billy Lehmann bereits im Oktober seine letzte Reise antreten musste. Run free lieber Billy Lehmann. Du warst einzigartig!


Hundehaare kann man wegfegen.
Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen.
„Nasenkunst“ am Fenster kann man wegputzen.
Aber die Spuren, die sie in unseren Herzen
hinterlassen, sind für die Ewigkeit.
(Johanna Pelz)


mehr lesen
Abschied von Ylvi
vom 21.11.2019
Regenbogenbrücke

Die süße Ylvi musste am 14. November von ihren Schmerzen erlöst werden und tobt jetzt mit all den anderen über die grünen Wiesen im Regenbogenland. Hier auf Erden hinterlässt sie eine große Lücke und wird schmerzlich vermisst.
Run free, Ylvi!


Wenn die Kraft versiegt,
die Sonne nicht mehr wärmt,
dann ist der ewige Frieden eine Erlösung.
Wenn die Kraft zu Ende geht,
ist die Erlösung eine Gnade.
Wenn du an mich denkst,
erinnere dich an die Stunde,
in welcher du mich am liebsten hattest.
(Rainer Maria Rilke)


mehr lesen
Abschied von Mellios
vom 17.10.2019
Regenbogenbrücke

Bereits im September ging Mellios über den Regenbogen. Von seinem Frauchen wird er schmerzlich vermisst. Er wird immer einen Platz in ihrem Herzen haben.

Run free Mellios!


Es wird Stille sein und Leere.
Es wird Trauer sein und Schmerz.
Es wird dankbare Erinnerung sein,
die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet.


mehr lesen
Abschied von Buffy
vom 17.10.2019
Regenbogenbrücke

Buffys Frauchen schrieb uns:

"Heute habe ich Buffy gehen lassen müssen. Diese Zaubermotte, die auf so eigene Weise zugleich rotzefrech und ängstlich-vorsichtig war.
Wir haben die gemeinsame Zeit ausgekostet bis zum letzten Tag, bis zum letzten Moment, und ich bin bei aller Trauer so froh und dankbar, ihre Bezugs- und Vertrauensperson gewesen sein zu dürfen!
Sie war sehr speziell. Für mich."

Gerade diese "speziellen" Gefährten sind es, die die tiefsten Spuren in unseren Herzen hinterlassen.
R.I.P. liebe Buffy!


Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird dir sein, als leuchten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.
(Saint Exupery, Der kleine Prinz)


mehr lesen
Abschied von Sunny
vom 17.10.2019
Regenbogenbrücke

Sunny (ehem. Sonia) hat am 14. Oktober 2019 ihre letzte große Reise angetreten und eine große Lücke in ihrer Familie hinterlassen.
Wir haben sie im Mai 2010 vermittelt und die letzten 9 Jahre hat sie ein sehr intensives und glückliches Leben in und mit ihrer Familie führen dürfen. Ganz egal, ob im Urlaub, im Restaurant oder mit dem Nachwuchs - Sunny war immer dabei, auf sie konnte man sich verlassen. Umso schmerzlicher ist jetzt ihr Fehlen.

Run free Sunny! Du wirst immer einen Platz in unser aller Herzen haben.


Es sind die ohne Schuhe,
die jeden Weg mit uns gehen.
Es sind die ohne Geld, die uns
all das geben, was unbezahlbar ist.
Es sind die, die nichts versprechen,
die uns niemals enttäuschen.
Es sind die, die nichts besitzen,
die uns oft mehr geben können
als die meisten Menschen.
(Sylvia Raßloff)


mehr lesen
Abschied von Cosma
vom 28.08.2019
Regenbogenbrücke

Cosma war die erste "Polin" die von uns vor vielen Jahren vermittelt wurde. Altersbedingt musste sie leider erlöst werden.
Cosma - Du wirst immer einen ganz besonderen Platz in unseren Herzen haben.


Es wird Stille sein und Leere.
Es wird Trauer sein und Schmerz.
Es wird dankbare Erinnerung sein,
die wie ein heller Stern die Nacht erleuchtet.


mehr lesen
Abschied von Dafni
vom 10.07.2019
Regenbogenbrücke

Am 02.05.2009 zog Dafni bei uns ein. Sie war ursprünglich ein Vermittlungshund und zweimal bezog sie ihr eigenes Zuhause, doch sie fühlte sich nicht wohl. Zweimal holten wir sie zurück, um sie letztendlich zu behalten. Dafni war ihr Leben lang eine stolze Hündin, die das Rudel anführte und zusammenhielt. Gestern nun war es Zeit, Abschied zu nehmen. Dafni wurde 16 Jahre alt und wir sind dankbar für jeden Tag, den sie bei uns war.

Immer wenn wir an dich denken,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Unsere Herzen halten dich gefangen,
so als wärst du nie gegangen.
Was bleibt ist Liebe und Erinnerung.


mehr lesen
Abschied von Nella
vom 09.07.2019
Regenbogenbrücke

Nella kam vor einigen Jahren von den Griechischen Pfötchen zu uns. Wir haben lange versucht, sie zu vermitteln, aber aufgrund ihrer Ängste war das leider nie möglich.Sie hat sich bei uns aber dann so wohl gefühlt, dass sie als Patenhund bleiben konnte. Zu ihrem Pflegefrauchen hat sie ein enges Vertrauensverhältnis aufgebaut, wurde liebevoll umsorgt und war glücklich. Leider wurde Nella vor Kurzem krank und sie musste am 8.7.2019 erlöst werden. Jetzt tobt sie ohne Ängste über die grünen Wiesen im Regenbogenland und wir werden die Schöne mit den großen Augen niemals vergessen. Run free Nella!


Weine nicht um mich, da ich jetzt hinausging in die sanfte Nacht.
Trauere - wenn du willst - aber nicht lang, dem Flug meiner Seele hinterher.
Ich habe jetzt Frieden, meine Seele hat Ruh´, Tränen braucht es nicht.
Im Gegenteil, denk an das Glück der Liebe, die uns verband.
Es gibt keinen Schmerz, ich leide nicht und auch die Angst ist weg.
Mach Deinen Kopf für anderes frei - ich lebe in Deinem Herzen fort.
Vergrab Dich nicht im Jammertal - sondern freu Dich
- ich habe gelebt - MIT DIR!
(Verfasser unbekannt)


mehr lesen
Caddy
vom 27.05.2019
Regenbogenbrücke

Caddy hat seine letzte Reise über den Regenbogen antreten müssen. Einen guten und treuen Freund gehen zu lassen ist wohl eine der schwersten Entscheidungen, die wir im Leben treffen müssen. Wir tun sie aus Liebe, aber es zieht einem den Boden unter den Füßen weg.
Run free - du wunderschöner Caddy! Wir werden dich nicht vergessen.


Alles, was schön ist,
bleibt auch schön,
auch wenn es welkt.
Und unsere Liebe bleibt Liebe,
auch wenn wir sterben.
(Maxim Gorki)


mehr lesen
Abschied von Trinny
vom 03.05.2019
Regenbogenbrücke

Und wieder hat ein Engel Flügel bekommen - Trinny.
Acht wundervolle und behütete Jahre durfte Trinny bei ihrer Familie verbringen. Acht Jahre voller Glück und prall gefüllt mit Liebe.
Trinny hinterlässt eine große Lücke und wird schmerzlich vermisst. Run free Trinny!

Immer wenn wir von Dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Tränen rollen über unsere Wangen,
unsere Herzen halten Dich gefangen.
So, als wärst Du nie gegangen.
(Verfasser unbekannt)


mehr lesen
Abschied von Leni
vom 30.04.2019
Regenbogenbrücke

Vor Kurzem haben wir die Nachricht bekommen, dass Leni im Februar ihre große Reise angetreten hat. Leni wurde knapp 13 Jahre alt und sie durfte viele glückliche Jahre bei ihrem Frauchen verbringen.


Eng vertraute Lebensgefährten
sterben nicht von uns weg,
sondern in uns hinein -
die Erinnerung wird bleiben.


mehr lesen
Lotte
vom 12.04.2019
Regenbogenbrücke

Erschrocken waren wir auch über die Nachricht, dass die süße Lotte über den Regenbogen gegangen ist. Nur 4 Jahre durfte sie bei ihrer Familie verbringen. Vier glückliche Jahre, aber trotzdem viel zu wenig Jahre. So gerne hätten wir ihnen mehr Zeit miteinander gewünscht.
Ruhe in Frieden süße Lotte!


Ich werde leben, solange in eurem Leben ein Lächeln erscheint.
Wenn ihr mich sucht, dann sucht in eurem Herzen.
Wenn ihr mich dort findet, dann lebe ich in euch weiter.
(Milead Shalin)


mehr lesen
Trauer um Jerry
vom 12.04.2019
Regenbogenbrücke

Jerry, der aus Griechenland kam, haben wir vor vielen Jahren in ein liebevolles Zuhause vermittelt. Sein Frauchen hat uns jetzt leider mitteilen müssen, dass Jerry aufgrund von Krampfanfällen erlöst werden musste. Sicherlich hat der hübsche Kerl mit den treuen Augen wunderschöne Jahre gehabt. Aber trotzdem ist ein Abschied immer zu früh. Run free, Jerry!


Vielleicht bedeutet Liebe auch lernen, jemanden gehen zu lassen, wissen, wann es Abschied nehmen heißt, nicht zulassen, dass unsere Gefühle dem im Weg stehen, was am Ende wahrscheinlich besser ist für die, die wir lieben.
(Sergio Bambaren)


mehr lesen
Evin
vom 13.02.2019
Regenbogenbrücke

Evin, unser Sonnenschein und die größte Kämpferin, die wir jemals kennengelernt haben, ist über den Regenbogen gegangen. Wir vermissen sie unendlich! Sie hat unser Leben sehr geprägt. Wir sind an ihr gewachsen, weil sie uns gezeigt hat, wie sehr sich kämpfen lohnt und wie viel Freude der Alltag machen kann. Das Leben mit Leidenschaft leben, das war unser Evinchen!


mehr lesen
Coco
vom 15.03.2019
Regenbogenbrücke

Du zauberhafte Coco, du süßes Mädchen - auch von dir mussten wir uns im März leider verabschieden. Es kam nicht völlig unerwartet, dennoch aber viel zu schnell und es macht uns unglaublich traurig. Du hinterlässt eine große Lücke im Leben deiner Familie und auch wir werden dich niemals vergessen. Run free liebe Coco!


Manchmal fallen kleine Engel vom Himmelszelt,
aber ihre Heimat ist nicht unsere Welt.
Sie begleiten dich auf deinem Weg ein Stück,
doch dann kehren sie zu den Sternen zurück.
(Eveline Kleist)


mehr lesen
Leo - plötzlich und unerwartet
vom 14.03.2019
Regenbogenbrücke

Vor nicht ganz zwei Monaten hatte Leo erst sein großes Glück gefunden.Ein eigenes Zuhause, ein eigenes Körbchen und viel wichtigerer - ganz viel Liebe. Vor ein paar Tagen haben wir ihn noch gesehen und er erfreute sich (scheinbar) bester Gesundheit. Daher zog es uns den Boden unter den Füßen weg als wir hörten, dass Leo aufgrund eines großen Tumors ganz plötzlich eingeschläfert werden musste. Das Schicksal kann manchmal so gemein sein. Wir sind sehr traurig und hätten Leo und seiner Familie so gerne mehr gemeinsame Zeit gewünscht.


Die Bande der Liebe werden mit dem Tod nicht durchschnitten.
(Thomas Mann)


mehr lesen
Abschied von Lobito
vom 30.11.2018
Regenbogenbrücke

Der hübsche Lobito kam 2014 aus Spanien zu uns und fand auch sehr schnell eine tolle Familie, mit der er 4 glückliche Jahre verbringen durfte. Sicherlich die glücklichsten Jahre seines Lebens. Geliebt und behütet. Leider wurde Lobito sehr krank und seine Famlie musste schweren Herzens die Entscheidung treffen, Lobito gehen zu lassen. In ihren Herzen wird er für immer weiterleben. R.I.P. Lobito - wir werden dich nicht vergessen!

Immer wenn wir von Dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Tränen rollen über unsere Wangen,
unsere Herzen halten Dich gefangen.
So, als wärst Du nie gegangen.
(Verfasser unbekannt)


mehr lesen
Abschied von Aishe
vom 19.10.2018
Regenbogenbrücke

Aishe hat über fünf Jahre bei uns gelebt. Sie war ein Hund, der nie Ansprüche stellte. Ihr war es am liebsten, wenn sie nicht auffiel und jeder sie in Ruhe ließ. Aishe war einzigartig in ihrer Sanftmütigkeit und jeder kleine Fortschritt bezüglich ihres Vertrauens zu uns machte uns glücklich. In den letzten schweren Tagen nahm sie unsere Hilfe dankbar an und zeigte uns, dass sie uns mehr vertraute, als wir ahnten. Heute nun war die Zeit des Abschieds da und wir sind sehr traurig, sie nicht mehr in unserem Rudel zu haben. Unsere Aishe hat nun Flügel! Gute Reise, kleiner Engel! Wir haben dich lieb!


mehr lesen
Kiwi
vom 18.10.2018
Regenbogenbrücke

Leider haben wir die traurige Nachricht bekommen, dass Kiwi am 13. Oktober über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
Kiwi wurde sehr geliebt und wird nun schmerzlich vermisst. Sein Grinsen, seine weichen Ohren, seine großen dunklen Augen, seine kalte Nase.
Kiwi hatte ein tolles Leben bei seiner Familie voller Liebe und Geborgenheit. Und irgendwann wird der Tag kommen, an dem sich die Augen nicht mehr mit Tränen füllen, wenn an ihn gedacht wird. Irgendwann wird er ein Lächeln ins Gesicht seiner Familie zaubern, wenn sie sich an die Zeit mit ihm erinnern.

R.I.P. Kiwi - lauf über die Wiesen im Regenbogenland!

Tod ist nicht der Schatten, sondern das Licht hinter dem Schatten.
Meine Seele wird zu ihrer Ruhestatt zurückkehren, langsam in den Frieden gleiten. (aus Schottland)


mehr lesen
Bonnie
vom 08.10.2018
Regenbogenbrücke

5. Oktober 2018


mehr lesen
Max
vom 08.10.2018
Regenbogenbrücke

September 2018


mehr lesen
Ferris & Roza
vom 30.08.2018
Regenbogenbrücke

Ferris war ein Hund mit einem "schwierigen" Wesen, der die Bewachung seines ihm anvertrauten Zuhauses sehr ernst nahm. Deshalb verlor er zweimal sein Zuhause. Er blieb lange bei uns, bis sich "sein" Frauchen meldete. Endlich kam Ferris an und erhielt das Verständnis, welches er verdient hatte. Ferris konnte endlich das genießen, was jedes Lebewesen verdient hat: ein glückliches Leben. Als nach einigen Jahren eine kleine Hündin das Rudel komplett machte, konnte es ihm gar nicht besser gehen. Beide Hunde wurden liebevoll umsorgt und gaben so viel an ihre Menschen zurück. Letztes Jahr erhielten wir die Nachricht, dass Ferris an Krebs erkrankt war. Doch Ferris war ein Kämpfer und ließ sich von seiner Erkrankung wenig beeindrucken. Anfang August passierte das, womit niemand gerechnet hatte: auch Roza hatte einen Tumor, der leider inoperabel war. Sie musste von ihrem Leiden erlöst werden. Kurze Zeit später folgte Ferris seiner besten Freundin. Beide ließen ihre Familie sehr traurig, aber mit wundervollen Erinnerungen an gemeinsam erlebte Jahre zurück.


mehr lesen
Hope
vom 30.08.2018
Regenbogenbrücke

Nach fast vier gemeinsamen Jahren musste Hope schweren Herzens seine Reise über die Regenbogenbrücke antreten. Seine Familie vermisst ihn als tollen Begleiter sehr, da Hope immer und überall mit dabei war. Ob nun zum Wandern im Siebengebirge, auf dem Brocken, oder aber in den Alpen.Eigentlich sollte es im August noch zum Strandurlaub an die Ostsee gehen. Aber als Hope Anfang August nicht mehr auf die Pfoten kam, musste seine Familie die schwere Entscheidung treffen, ihn über die Regenbogenbrücke gehen zu lassen.
Hope hinterlässt eine große Lücke und traurige Herzen bei seiner Familie.
Auch wir werden diesen wunderschönen Kerl niemals vergessen.
Hope - run free!


Wenn die Kraft versiegt,
die Sonne nicht mehr wärmt,
dann ist der ewige Frieden eine Erlösung.
Wenn die Kraft zu Ende geht,
ist die Erlösung eine Gnade.
Wenn du an mich denkst,
erinnere dich an die Stunde,
in welcher du mich am liebsten hattest.
(Rainer Maria Rilke)


mehr lesen
Abschied von Rasmus
vom 14.08.2018
Regenbogenbrücke

Rasmus, ehemals Major, wurde von der griechischen Tierschützerin Vasso im Jahr 2008 verletzt auf der Strasse gefunden. Das war sein Glück, denn ohne diese Verletzung hätte er sich sicherlich nicht einfangen lassen. Rasmus hatte sowohl Angst vor Menschen als auch vor Hunden. Wir nahmen ihn in Pflege und vermittelten ihn am 01.05.08 an seine Familie. Rasmus entwickelte sich zu einem selbstbewußten fröhlichen "Schreihals", der die Erlebnisse des Tages stets laut bellend erzählte. Zehn Jahre lebte er bei seiner Familie und lernte mit seinem Rudel die Welt kennen, denn in den Urlaub ging es selbstverständlich nur komplett! Rasmus war trotz seiner mittlerweile zwölf Jahren ein fitter und aktiver Hund. Deshalb ist es für uns alle kaum zu fassen, dass er innerhalb kurzer Zeit so schwer erkrankte und sein Herz einfach aufhörte zu schlagen. Es ist still ohne ihn und es wird Zeit brauchen, den Verlust zu begreifen! Rasmus wird immer in unserer Erinnerung bleiben!


mehr lesen
Abschied von Braga
vom 30.11.2018
Regenbogenbrücke

Auch von Braga mussten wir uns dieses Jahr verabschieden und sind sehr traurig darüber.
Mach es gut - liebe Braga! Wir denken an Dich und haben immer einen Platz im Herzen für Dich.

Es gibt Dinge, die wir nicht verstehen.
Erinnerungen die einem das Herz brechen.
Momente wo die Welt aufhört sich zu drehen
Und wenn sie sich dann weiter dreht, ist nichts mehr wie es war.
Nun bist du die Sonne, die für uns scheint.
Und du bist der Regen, der mit uns weint.
Du bist der Donner, der mit uns grollt.
Und bitte, sei auch der Blitz, den niemand wollt.
Du bist der Eiskristall, der warnt und blinkt.
Und auch die weiße Wolke, die von oben winkt.
Du bist der lachende Stern, der über uns wacht.
Sowie der zwitschernde Vogel, der uns Hoffnung macht.
Noch stehen wir ganz traurig da.
Doch wissen wir, du bist nicht fort – du bleibst ganz nah.
In einer besseren Welt am Ende des bunt schillernden Regenbogens,
genau dort werden wir uns wiedersehen!


mehr lesen
Abschied von Leon
vom 19.06.2018
Regenbogenbrücke

Nach fast 10 gemeinsamen Jahren hat auch Leon sich am 18. Juni 2018 auf den Weg über den Regenbogen gemacht.

Leon kam aus Griechenland und hatte sich damals sofort unsterblich in sein Herrchen verliebt und die beiden waren ein unzertrennliches Team. Sie haben wundervolle und glückliche Jahre als enge Freunde miteinander verbracht. Irgendwann, keiner weiß wann, wird die Trauer um Leon einem Lächeln weichen. Einem Lächeln an all die schönen Erinnerungen und an die gemeinsamen Erlebnisse.

Run free Leon!


Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehn…
der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben
Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint,
bin ich bei Dir und leuchte nur für Dich.
Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren
ich bin Dir den Weg nur vorausgegangen…
Der Tag wird kommen, an dem wir uns wiedersehn…
der Tag, an dem wir zusammen am Himmel wandeln.
(Autor unbekannt)


mehr lesen
Abschied von Amigo
vom 19.06.2018
Regenbogenbrücke

Amigos Herz wurde leider schwächer und schwächer. Irgendwann hatte er keine Kraft mehr und musste am 16. Juni 2018 erlöst werden. Auch er hinterlässt eine große Lücke in seiner Famlie. Aber in ihren Herzen wird er für immer weiterleben.

Mach es gut Amigo! Auch wir werden dich niemals vergessen.


Ich werde leben,
solange in eurem Leben ein Lächeln erscheint.
Wenn ihr mich sucht,
dann sucht in eurem Herzen.
Wenn ihr mich dort findet,
dann lebe ich in euch weiter.
(Milead Shalin)


mehr lesen
Abschied von Iggy
vom 04.05.2018
Regenbogenbrücke

Es gibt Hunde, die werden immer wieder Opfer anderer Hunde. So ein Hund war Iggi! Er lebte in einem polnischen Tierheim und wurde dort von seinen Zwingergenossen mehrfach gebissen. Zahlreiche Wunden mussten versorgt werden und irgendwann war offensichtlich, dass Iggi nicht wieder zurück konnte in den Zwinger zu anderen Hunden. Also kam er an die Kette, zum Schlafen konnte er in eine Hundehütte gehen. Diese Fotos von einem traurigen Hund mit abgebissenen Ohr und kurzer Rute wurden uns geschickt mit der Frage, ob wir Platz für ihn hätten. Und so durfte Iggi aufbrechen in ein neues, glückliches Leben! Seine Familie scherte sich nicht darum, wie Iggi aussah. Er trug seine Wunden mit Stolz, denn er hatte eine Familie gefunden, die ihn liebte und die sich um ihn sorgte. Iggi war ein spezieller Hund mit einem eigenen Kopf, intelligent und manchmal auch etwas dickköpfig, der seiner Familie auch viel zurückgab von der Liebe, die er bekam.

Iggy musste am 21. April nach schwerer Krankheit von seinem Leiden erlöst werden und hat seine Reise über den Regenbogen angetreten. Er hinterlässt eine große Lücke im Leben seiner Familie und auch wir sind traurig, dass ihm nicht noch viel glückliche Jahre vergönnt waren.
Run free Iggy - du wirst immer einen Platz in ihren Herzen haben.


Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird dir sein, als leuchten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können.
(Saint Exupery, Der kleine Prinz)


mehr lesen
Abschied von Mia
vom 30.03.2018
Regenbogenbrücke

Mias Leben begann in einem dunklen Stall irgendwo in Polen. Dort lag sie an der Kette und wurde von ihrem Besitzer nicht gut behandelt. Doch sie hatte das Glück, dass sie in ein Tierheim gegeben wurde, Dort saß sie verängstigt und schaute mit großen Augen in eine Welt, die sie nicht kannte und vor der sie Angst hatte. Wir sahen ihre Fotos, lasen ihre traurige Geschichte und reservierten sie. Das war der Beginn einer glücklichen Zukunft für Mia. Sie durfte zu uns ausreisen und musste hier auch nicht lange auf ein tolles Zuhause warten. Sie begleitete ihr Frauchen für fünf Jahre, das waren die glücklichsten Jahre in Mias Leben. Vor einigen Wochen dann ging es Mia nicht gut und alle Versuche, ihr Leben zu retten waren vergebens. Mia musste erlöst werden.

Mia war ein absoluter Sonnenschein, jeder hatte sie innerhalb kürzester Zeit liebgewonnen. Ihre Art, einem das Pfötchen auf den Arm zu legen und einen mit ihren großen brauen Augen anzuschauen, war einzigartig! Wir trauern mit ihrer Familie und sind gleichzeitig sehr glücklich, dass Mia bei ihrer Familie ein tolles Leben führen durfte.


mehr lesen
Abschied von Gipsy
vom 17.12.2017
Regenbogenbrücke

Gipsy wurde 2010 geboren und kam 2011 in ein polnisches Tierheim. Dort saß sie jahrelang, ohne Aussicht auf ein eigenes Zuhause. 2017 entdeckten wir sie dort auf der Homepage, was zur Folge hatte, dass sie im August 2017 zu uns ausreisen durfte. Gipsy war eine liebe zurückhaltende Hündin, verträglich mit jedem anderen Hund, nur vor Menschen hatte sie Angst und gestreichelt werden war ihr fast schon unangenehm. Doch sie lebte sich hier gut ein und schloß sogar eine enge Freundschaft mit Emil. Dort, wo Emil war, war Gipsy und umgekehrt.
Gipsy wurde vor einigen Wochen krank und wir befanden uns noch auf dem Weg, herauszufinden, was ihr fehlte.
Am Sonntag schlug Gipsy einen anderen Weg ein. So leise und still, wie wir sie kennengelernt hatten, machte sie sich auf die Reise über den Regenbogen.
Gipsy war nicht lange bei uns, aber sie war und ist eine große Lehrmeisterin und wir danken ihr, dass wir für sie da sein durften!


mehr lesen
Abschied von Tinka
vom 06.12.2017
Regenbogenbrücke

Tinka hatten wir 2011 in ein tolles Zuhause vermittelt. Leider musste sie nun im Alter von knapp 15 Jahren erlöst werden. Tinka hatte tolle Jahre bei ihrer Familie. Aber Abschied ist immer viel zu früh.
Ruhe in Frieden Tinka!

Erinnerungen sind kleine Sterne,
die tröstend in das Dunkel
unserer Trauer leuchten.
(Verfasser unbekannt)


mehr lesen
Abschied von Costa
vom 23.11.2017
Regenbogenbrücke

Uns hat die traurige Nachricht erreicht, dass Costa seinen letzten Weg über die Regenbogenbrücke antreten musste. 10 glückliche Jahre durfte er bei seiner Familie verbringen, die ihm Liebe und Geborgenheit geschenkt haben. Dort hinterlässt er nun eine große Lücke und alle sind fürchterlich traurig.

Lieber Costa, nun gibt es im Himmel einen neuen Engel.
R.I.P.

Das einzige Wichtige im Leben
sind die Spuren von Liebe,
die wir hinterlassen
wenn wir weggehen.
(Albert Schweitzer)


mehr lesen
Abschied von Gina
vom 20.10.2017
Regenbogenbrücke

Gina hat ihre letzte große Reise angetreten und ihre Besitzer haben uns folgende Zeilen geschickt:

"Gina wurde geschätzte 13 Jahre alt und hatte trotz ihrer gesundheitlichen Schwächen eine unbeschwerte Zeit hier. Leider viel zu kurz!

Gina wurde von uns Menschen und allen Tieren sofort in die Herzen geschlossen. Sie hat so manchen Streit zwischen fremden Tieren geschlichtet und ihren Freund Lewis vor möglichen "Gefahren" gewarnt.
Wen sie ins Herz geschlossen hatte, dem begegnete sie immer mit besonderer Aufmerksamkeit und kam zur Begrüßung trotz zunehmender Schwäche.
Sie war eine liebevolle und stolze Hundedame.
Wir vermissen sie sehr, sind aber gleichzeitig froh, dass sie nur kurz leiden musste.

Danke Gina für die glückliche Zeit"

Mach es gut Gina und hab ein Auge auf Dein Rudel. Du wirst immer einen Platz in ihren Herzen haben.


mehr lesen
Biene hat ihre letzte große Reise angetreten
vom 27.08.2017
Regenbogenbrücke

Schon seit längerem hatte Biene Probleme mit Ihren Hinterläufen. Jeder Schritt fiel ihr schwer, doch ihr Lebenswillen war ungebrochen. In der Nacht von Freitag auf Samstag erlitt Biene einen Schlaganfall. Sie konnte nicht mehr aufstehen und es war an der Zeit, sie zu erlösen. Biene hat die letzte große Reise angetreten. Nun sind Biene und Shari wieder vereint. Es ist für uns ein Trost, trotzdem fehlt sie uns sehr! Sie war eine Grande Dame der Hundewelt und hinterlässt eine große Lücke in unserem Hunderudel


mehr lesen
Abschied von Rocky
vom 10.08.2017
Regenbogenbrücke

Mit Rocky hat eine große Persönlichkeit diese Welt verlassen. Rocky hat zehn Jahre bei seinem Frauchen gelebt und treu an ihrer Seite gestanden. Doch nun ging seine Kraft zu Ende und er schlief friedlich zuhause ein.


mehr lesen
Abschied von Velos
vom 05.06.2017
Regenbogenbrücke

Diese Nachricht hat uns sehr traurig gemacht! Velos ist über den Regenbogen gegangen. Er war einer unserer ersten Pflegehunde und auch der erste ängstliche Hund, den wir aufnahmen. Wir haben viel von ihm gelernt und es ist uns schwer gefallen, ihn zu vermitteln. Doch wir hatten das große Glück, dass sich ein liebes Paar aus Stuttgart für ihn interessierte. Dort verbrachte er viele glückliche Hundejahre! Wir sind dankbar, dass wir Velos ein Stück auf seinem Weg begleiten durften!


mehr lesen
Abschied von Sammy
vom 30.05.2017
Regenbogenbrücke

Uns erreichte die Nachricht von Sammys Frauchen, dass sie Sammy schweren Herzens gehen lassen mussten. Sammy wurde in unserer Nachbarschaft geboren und an eine Familie weitergegeben, doch dort konnte er nicht bleiben. Deshalb nahmen wir Sammy auf und vermittelten ihn an sein liebes Frauchen, die sich all die Jahre liebevoll um ihn kümmerte und Sammy ein wohlbehütetes Zuhause schenkte. Mach´s gut, lieber Sammy!


mehr lesen
Abschied von Pigot
vom 24.05.2017
Regenbogenbrücke

Der liebe Pigot musste am 24.05. von seinen Leiden erlöst werden. Diese Nachricht von Pigots Frauchen hat uns sehr traurig gemacht, denn Pigot war ein sehr besonderer Hund. Er wurde in Spanien auf einem Spielplatz gefunden, wo er ganz ruhig inmitten vieler Kinder stand und sich streicheln ließ. Hier in Deutschland vermittelten wir Pigot an eine liebe Familie, die ihn aber nach zwei Jahren schweren Herzens wieder abgeben musste. Doch lange musste Pigot nicht auf ein neues Zuhause warten. Pigot zog zu einer lieben Dame nach Schleswig-Holstein, wo er glückliche Jahre verlebte. Pigot, wir werden dich nie vergessen!


mehr lesen
Abschied von Hannibal
vom 10.05.2017
Regenbogenbrücke

Lange ist es her, dass wir Hannibal an eine liebe Familie nach Garmisch-Patenkirchen vermittelten. Viele glückliche Jahre hat der liebe Rüde dort verbracht. Leider musste Hannibal nun seine Reise über den Regenbogen antreten. Wir sind sehr traurig darüber und werden uns immer an ihn erinnern.


mehr lesen
Abschied von Maya
vom 28.04.2017
Regenbogenbrücke

Die wunderschöne Maya hat ihre Reise über den Regenbogen angetreten.

Wir trauern zusammen mit ihrer Familie um dieses wunderbare, liebenswürdige und bescheidene Hundemädchen.

Die gemeinsame Zeit ist immer zu kurz, ganz gleich, wie lange sie schon währt.
Mach es gut liebe Maya - wir werden dich niemals vergessen.


mehr lesen
Abschied von Findus
vom 22.02.2017
Regenbogenbrücke

Der liebenswerte Findus durfte im letzten Jahr das polnische Tierheim verlassen und zog bei uns ein. Da er schon ein etwas betagter Herr war, waren seine Vermittlungschancen nicht ganz so gut. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass sich eine Familie fand, die ihm einen liebevollen Pflegeplatz auf Lebenszeit geboten hat.

Leider war diese Lebenszeit viel zu kurz und Findus hat seine letzte Reise angetreten.


mehr lesen
Abschied von Elvi
vom 04.12.2016
Regenbogenbrücke

Der Himmel hat einen neuen Stern. Einen Stern, der besonders hell leuchtet. Einen Stern, der mein Herz besonders berührt. Dein Herz hat aufgehört zu schlagen und meines ist völlig aus dem Takt geraten. Und dabei ist es voller Liebe für Dich. Elvi - Du fehlst mir. Dein Bett ist leer. Ich bin leer. Unendlich traurig. Es ist immer viel zu früh.

Meine süße Schatzeline - hab Spaß, dort, wo Du jetzt bist. Lass alle stramm stehen. Schick mir hin und wieder ein Zeichen. Das wünsche ich mir!

Wir sehen uns wieder.


mehr lesen
Archiv Regenbogenbrücke
vom 04.12.2016
Regenbogenbrücke

Hier finden Sie alle Hunde, die uns im Laufe der Jahre unserer Tierschutzarbeit verlassen haben.


mehr lesen