Aishe sucht ein neues Zuhause

Informationen über Aishe


Rasse: Mischling
Geschlecht: Weiblich
Geburtsjahr: ca. 2009
Größe: ca. 55cm
Eigenschaften: lieb, noch ängstlich, sozialverträglich, katzen- und kleintierverträglich
Herkunft: Türkei

Aishe lebt mittlerweile über ein Jahr bei uns. Sie hat in dieser Zeit durchaus Fortschritte gemacht und führt hier ein Leben, das ihr grundsätzlich gefällt. Doch noch mehr würde es ihr gefallen, wenn sie ein Zuhause hätte, in dem weniger Hunde sind. Ein Zuhause, das sie mit einem anderen fröhlichen Hund teilen darf, mit dem sie spielen kann. Deshalb wollen wir nun noch einmal den Versuch unternehmen, für Aishe ein Zuhause zu finden, in dem sie bessere Lebensbedinungen findet. Wir suchen ruhige Menschen für Aishe, die über Erfahrung mit ängstlichen Hunden verfügen oder sich zutrauen, einen ängstlichen Hund aufzunehmen und nach unserer Anleitung arbeiten möchten. Es muss auf jeden Fall ein sicher eingezäunter Garten vorhanden sein, denn Aishe möchte weiterhin nicht spazieren gehen. Sie braucht eine Begrenzung in Form eines Zauns, damit sie sich geborgen fühlt und auch nicht abhanden kommen kann. Wenn sie sich eingelebt hat und wohl fühlt, ist die Gefahr, dass Asihe das Weite sucht, nicht mehr gegeben. Doch bis dahin muss man sehr vorsichtig sein. Sollte Aishe weglaufen, würde es kaum eine Möglichkeit geben, sie wieder einzufangen. Aishe spielt gerne mit anderen Hunden, wobei sie Collies in jedlicher Form bevorzugt. Wir sind uns sicher, dass Aische Fortschritte machen würde, wenn sie einen Hund hat, an dem sie sich orientieren kann. Katzen und Kleintiere dürfen sich auch gerne in ihrem zukünftigen Zuhause befinden. Wenn Sie Interesse an Aishe haben, würden wir uns über ein Kennenlernen freuen.


Aishe ist eine liebe, aber ängstliche Hündin, die ursprünglich aus der Türkei stammt. Sie ist verträglich mit allen Hunden, hat aber oft noch ein wenig Angst vor ihnen. Doch die größere Angst hat Aishe vor Menschen. Wenn sie mit ihren Bezugspersonen vertraut ist, lässt sie sich jedoch gerne streicheln. Aishe hat ebenso große Angst davor, an der Leine zu laufen und es ist ungewiss, ob sie diese Angst jemals verlieren wird. Deshalb werden wir Aishe in absehbarer Zukunft nicht vermitteln können. Vielleicht findet Aishe irgendwann einmal Menschen mit einem großen Herzen und ohne jede Erwartungshaltung. Dann können wir uns unter Umständen vorstellen, über eine Vermittlung nachzudenken. Doch bis dahin bleibt sie Patenhund und darf hier bei uns ein behütetes Leben führen.

Eine Patenschaft für Aishe hat übernommen: Sandra Meier, Christine Eckert und Petra Frank


Wir sagen DANKE! im Namen von Aishe